So entstand SANOLL - Biokosmetik...

(erzählt von Martin Sanoll, Inhaber und Geschäftsführer der SANOLL-Biokosmetik GmbH)

Angefangen hat alles Ende der 1970iger Jahre im schönen Tirol. Ich befasste mich mit den damals aktuellen Umweltproblemen wie Waldsterben, Atomkraft, Chlorbleiche und vielen weiteren Themen. Zugleich zog ich mit meinen Eltern auf einen gepachteten Bauernhof im Stubaital und begann biologisch undbiologisch-dynamisch zu wirtschaften. Auf unserem Hof hatten wir ca. 50 Ziegen, die Milch und die Molke wurde von uns verarbeitet. Im Sommer ging es auf die Alm und mein Kontakt zur Natur wurde noch intensiver.

Eines meiner Ziele war, möglichst alle Rohstoffe, welche uns die Natur schenkt, respekt- und sinnvoll zu nützen. So z.B. die Ziegenbutter oder auch viele gute Kräuter der Alm. Ziegenbutter ist in unserer Region ein altbewährtes Hausmittel für Mensch und Tier. Wir machten unsere eigenen Einreibungen nach mündlich überlieferten Rezepten. Die auch heute noch so beliebte „SANOLL Ziegenbutter-Einreibung“ war geboren! Es folgten weitere hilfreiche Produkte für den Eigenverbrauch, viele wurden auch an Freunde verschenkt
oder getauscht. Schon meine Großmutter erzeugte ihre Seifen selber und auch meine Eltern beschäftigten sich viel mit dem Thema Natur und mit Produkten aus der Natur.

Unser Ziel war eine ganzheitliche ökologische Lebensweise. Je mehr wir uns mit diesem Thema beschäftigten und je mehr wir mit kräuterkundigen Menschen sprachen, umso begeisterter waren wir von den Möglichkeiten, welche uns Mutter-Natur schenkt. Im Jahr 1981 entwickelten wir die ersten Shampoos, auch damals schon mit biologischen Wirkstoffen und unserer eigenen Bio-Ziegenmilch
und -molke.

Nach dem Ende des Pachtverhältnisses, konnten wir in Stams einen kleinen Bauernhof erwerben. Ich lernte meine Frau Conny kennen, gründete meine Familie und wir konnten mit unseren drei Söhnen noch mehr eine ganzheitliche, respektvolle, ökologische Lebensweise umsetzen. Der landwirtschaftliche Betrieb wurde in einem Gewerbebetrieb umstrukturiert und der Verkauf in den ersten Bioläden wurde intensiviert.

Nachdem ich die ersten zwei Jahre in der Grund-Rezeptur noch mit Rohstoffen „auf natürlicher Basis“ gearbeitet habe, wollte ich nun den gesamten Rohstoff-Einsatz möglichst naturrein haben. Daher begannen wir mit dem damals noch unbekannten reinen Zuckertensid (Coco-Glucoside) als waschaktive Substanz in den Shampoos zu produzieren. Ich bin nach wie vor von diesem sowohl ökologischen, wie auch dermatologisch empfehlenswerten Tensid begeistert und überzeugt.

Bei den Cremen und Lotionen stellten wir schon in den 1980er Jahren Produkte her, die völlig frei von synthetischen Hilfsstoffen waren und es bis heute sind.

Auch chemisch veränderte „natürliche Emulgatoren“, Glycerin oder „naturidente Konservierungsstoffe“ wurden und werden bei Sanoll aus eigener Überzeugung nicht verwendet. Wir bevorzugen „vollwertige“ Bio-Rohstoffe. Wichtig ist uns auch die energetische Wirkkraft der wunderbaren Pflanzen zu erhalten. Damals wie heute wird viel in Handarbeit hergestellt. Das macht uns und unseren Mitarbeitern mehr Freude, gibt sinnstiftende Arbeit und unserer Meinung nach auch besondere Pflegeprodukte.

Seit 1996 werden unsere Naturkosmetika von staatl. autorisierten
Prüfinstituten auf ihre biologischen Inhaltsstoffe geprüft. Die Produkte unterliegen so einer lückenlosen Kontrolle und Zertifizierung, nachvollziehbar von der Rohstoffproduktion bis zum fertigen Bio-Kosmetik-Produkt!

Im Jahr 2001 wurde die Kooperation mit unserem General-Vertriebspartner GSUND & SCHÖN gestartet. Es entwickelte sich nicht nur eine gute Geschäftsbeziehung, sondern auch eine tiefe Freundschaft. GSUND & SCHÖN beschäftigt sich mit dem „Handel von kontrolliert biologischen und natürlichen Waren“ und hat es sich zum Ziel gesetzt, hochwertige Produkte von meist kleinen Unternehmen oder Bio-Höfen möglichst großflächig zu verbreiten. Viele kennen die Situation, in der auch wir uns befanden: In einem kleinen Familienbetrieb ist ein Großteil der Zeit für Entwicklung und
Produktion der mit viel Liebe erzeugten Produkte verplant. Da bleibt meist keine Zeit mehr für die Vermarktung. Genau da möchte GSUND & SCHÖN als Bindeglied den Kreis schließen und bietet sich als Vertriebs- und Logistikpartner an.

Das Erfolg auch im „Kleinen“ funktionieren kann, sahen wir bald daran, dass die Produktionsstätte aus allen Nähten platzte. So errichteten wir im Jahr 2007 ein neues Produktionsgebäude und übersiedelten in den schönen in Massivholz-Bauweise errichteten Passivbau. Kurz darauf folgte die erste Photovoltaikanlage. 2017 wurden die Produktionsund Lagerflächen durch einen Zubau etwa verdoppelt. Unser Betrieb wird jetzt mit Biogas versorgt und die gesamte Energieversorgung ist damit regenerativ.

Zusätzlich haben wir 2014+2018 unsere Gemeinwohl-Bilanz
erstellt. Die aktuelle Ausgabe wird auf unserer Homepage
veröffentlicht. Bei der Gemeinwohl-Bilanz werden die wirtschaftlichen Aktivitäten in Bezug auf die Werte „Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit, sowie Mitbestimmung & Transparenz“ betrachtet und bewertet.

Im Jahr 2016 feierte SANOLL-Biokosmetik das 35-jährige Firmenjubiläum, sowie 15 Jahre erfolgreiche Kooperation mit dem Generalvertriebspartner GSUND & SCHÖN.

Gemeinsam danken wir allen Kunden, Interessenten und Freunden von echter und fair zertifizierter Bio-Kosmetik. Durch unser ALLER tägliches Tun und Verwenden von „SANOLL-Biokosmetik“ tragen wir zu einem wichtigen Teil zur Gesundung von Mutter-Erde bei!

Unseren Leitspruch…

„Sei du selbst die Veränderung, die Du dir wünschst für diese Welt“ (Mahatma Gandhi)

… versuchen wir jeden Tag in unser Tun und unsere Entscheidungen umzusetzen.


Wir sind ein oberösterreichisches Groß- und Fachhandelsunternehmen und haben uns auf den Handel mit kontrolliert biologischen und natürlichen Waren spezialisiert.

Kontaktadresse

Gsund & Schön GmbH
Dorf 14
A – 4776 Diersbach

© 2019 Gsund & Schön GmbH