Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Naturkosmetik und Biokosmetik?

Leider sind auch in Naturkosmetik noch viele chemische und synthetische Hilfsstoffe erlaubt, die aus unserer Erfahrung nicht notwendig wären und schädlich für die Haut sein können. Unsere von "AUSTRIA BIO GARANTIE" zertifizierte Bio-Kosmetik wird aus hochwertigen naturbelassenen Rohstoffen hergestellt. Es werden weder chemische noch synthetische Zusatz-oder Hilfsstoffe eingesetzt, der überwiegende Teil der Inhaltsstoffe kommt aus kontrolliert biologischem oder aus Demeter-Anbau. Seit 2002 deklariert SANOLL-Biokosmetik den enthaltenen Bio-Prozent-Anteil auf ihren Pflegeprodukten. Das natürlich auf fairer Weise, nämlich nach der bewährten Methode laut "EU-Bioverordnung für ökolog. Landbau", also wie Bio-Lebensmittel.

Welche Wirkung hat Glycerin auf die Haut?

"Glycerin ist ein wasserbindender Zusatzstoff und findet in fast allen Kosmetika Verwendung" (Sanoll Biokosmetik lehnt die Verwendung von Glycerin ab!) Durch Glycerin legt sich ein Film auf die Haut, welcher der Haut vortäuscht, Feuchtigkeit bekommen zu haben. In Wahrheit entzieht Glycerin der Haut die Feuchtigkeit, weil es eben Wasser bindet. So entsteht der "Teufelskreislauf", der sich oft darin äußert, dass viele Menschen z.B. alle 10 Minuten zu ihrem Lippenpflegestift greifen müssen, um nach zu cremen. Aus unserer Sicht dient Glycerin vielleicht der Creme im Tiegel, damit sie nicht so schnell austrocknet, also Wasser gebunden bleibt. An die Werbe-versprechen über die Wirkung auf die Haut glauben wir jedenfalls nicht!

Was ist ein Tensid?

Tenside sind sogenannte waschaktive Substanzen und dienen dazu, die Haut und das Haar zu reinigen. Es gibt eine Vielzahl von Tensiden, davon sind leider die meisten auf Erdöl-Basis hergestellt und oft sehr hautreizend! Man findet oft die gleichen "scharfen" Tenside vom Reiniger über die konventionelle Körperpflege bis hin zur Babypflege! Darüber kann man auch viel Erschreckendes in guter und kritischer Fachliteratur nachlesen. SANOLL-Biokosmetik arbeitet seit Jahrzehnten NUR mit dem reinen und auf Pflanzenöl Basis aufgebauten "Zuckertensid" (INCI: Coco Glucoside). Das ist aus unserer Sicht und auf Grund unserer langjährigen positiven Erfahrungen das einzige Tensid, welches ökologisch und dermatologisch vertretbar ist. Leider gibt es in der Natur kein Tensid Vorkommen, auch kein Zuckertensid - diese waschaktiven Substanzen müssen also immer von "Menschenhand" hergestellt werden. Vielleicht fragt sich nun so mancher Interessent oder Kunde, warum verwendet Sanoll einen Rohstoff, der von "Menschenhand" erfunden wurde. Wir hatten die Wahl, unseren Kunden dermatologisch sehr gut verträgliche und ökologisch zu 100% abbaubare SANOLL Shampoos und -Duschbäder aus reinem Zuckertensid anzubieten und konnten so im Laufe der vielen Jahre vielen Kunden auf Grund des sehr milden Tensides bei div. Hautproblemen helfen. Die Alternative wäre gewesen, dass SANOLL-Biokosmetik überhaupt keine Tensid haltigen Produkte wie Shampoos oder Duschbäder anbietet. Hier sahen wir aber das Problem, dass dann die meisten unserer zufriedenen Kunden mit Problemhaut Ihren Körper mit den oben beschriebenen, sehr hautreizenden Tensiden auf Erdölbasis reinigen müssten. Ihre Hautprobleme würden sich vermutlich wieder verstärken und das wollen wir verhindern! Das Leben steckt voll Entscheidungen und voll Kompromisse - diese können immer auf verschiedene Weise ausgelegt werden. Wir sind uns sicher, dass unser Kompromiss kein "fauler Kompromiss" ist und somit die richtige Entscheidung für Mutter-Erde und unsere Mitmenschen ist.

Welche Tenside sind nicht zu empfehlen und welche sind unbedenklich?

Schädliche, hautaustrocknende und -reizende Tenside sind z.B.: Natriumlaurethsulfosuccinat, Laurylsulfat und Laurethsulfat Das mildeste und natürlichste Tensid ist das Zuckertensid (Coco Glucoside), welches sehr hautschonend ist.

Was ist Ghassoul?

Ghassoul, auch Lava-Erde (lavare=waschen) genannt, ist eine Jahrtausend alte Tonerde aus Nordafrika und dort zur schonenden Haar- und Körperpflege seit vielen Generationen beliebt. Arabische Königsfamilien unterhielten eigene Abbaugebiete, um sich das hochwertige Mineral zu sichern. Die Reinigung erfolgt rein physikalisch, durch Aufsaugen der Schmutz- und Fettpartikel. Durch Ghassoul wird Tensid freie Körperpflege möglich. Ghassoul ist also eine echte Alternative zu tensidhaltigen Shampoos oder Duschbäder! Der sehr feine erdige Brei schäumt nicht, bietet aber ein sehr angenehmes naturverbundenes Gefühl bei der Körperpflege. Ghassoul-Erde verstopft den Ausfluss nicht, dafür sind eher Seifenrückstände und Haare verantwortlich.

Was sind Emulgatoren?

Emulgatoren sind Stoffe, die dazu dienen, den oft sehr hohen Wasseranteil in Kosmetik mit den öligen Anteilen zu verbinden. Sie machen die Haut durchlässig für Schadstoffe aus der Umwelt oder der Kosmetik selbst! Sanoll lehnt jegliche Art von Emulgatoren ab, auch die sogenannten "natürlichen Emulgatoren" oder gar "Bio-Emulgatoren"! Wir von Sanoll verarbeiten einfach im Vergleich zu Emulgator-Produkten viel weniger Wasser. Nur so viel, dass das Wasser auf natürlichem Wege und OHNE Emulgator im Produkt gebunden bleibt. Dadurch liefern wir Ihnen unsere Produkte als Konzentrate mit einem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis. Wir verkaufen Ihnen keine Creme mit 80% konserviertem Wasseranteil! Das verstehen wir als ehrlicher Biokosmetik!

Welche Emulgatoren gibt es?

z.B. Polyethylenglykol (PEG), Polypropylglykol (PPG), …

Warum kommen die Cremen von Sanoll ohne Emulgatoren aus?

Die Cremen von Sanoll enthalten einen sehr geringen Wasseranteil, so dass der Anteil an Inhaltsstoffen prozentuell höher ist als in manchen herkömmlichen Cremen. Deshalb kommt Sanoll mit natürlichen Bindemitteln wie Traganth (aus einer Distelart gewonnen), Tarakernmehl (aus einer wildwachsenden Staude in Peru) , Johannisbrotkernmehl und Xanthan aus.

Es heißt, Alkohol trocknet die Haut aus. Stimmt das?

Man muss zwischen drei verschiedenen Alkohol Arten unterscheiden: 1. Synthetische Alkohol (IP-Alkohol = Isopropylalkohol) trocknet stark aus und wird aus Erdöl gewonnen. 2. Methanol (Methylalkohol), auch Holzgeist genannt wird aus Erdgas oder Kohle erzeugt. Durch die Beigabe von Methylalkohol kann durch Oxidation sogenanntes "Formaldehyd" entstehen, das eine versteckte Konservierung darstellen kann. Dieser Alkohol trocknet sehr stark aus! 3. Weingeist = Ethanol (Ethylalkohol) ist im Falle SANOLL-Biokosmetik biologischer Kornbrand. Das ist ein destillierter Schnaps, der bei Sanoll NICHT chemisch vergällt wird (Vergällung = Bitterstoffe zuführen, damit der "Schnaps" nicht mehr getrunken werden kann). Weingeist trocknet die Haut nicht aus!

Es heißt, ätherische Öle haben eine allergene Wirkung. Was sagen Sie dazu?

Natürlich können manche empfindliche Menschen auch auf hochwertigste reine ätherische Öle allergisch reagieren. Im Prinzip ist nie ganz aus zu schließen, dass ein Mensch auf einen Inhaltsstoff allergisch reagieren kann. Das kennen wir ja auch aus dem Lebensmittelbereich. Unsere Erfahrungen und die unserer Vorfahren haben aber gezeigt, dass die Gefahr einer allergischen Reaktion durch isolierte Bestandteile, so z.B. bei durch "Menschenhand" veränderten Stoffen, oft um ein vielfaches höher ist, als wenn ein Allergen im seinem natürlichen Verbund mit vielen anderen Begleitstoffen vertreten ist. Die Natur weiß schon, warum sie Substanzen in einer gewissen Art und Weise zusammen gesetzt hat. Der Mensch möchte immer der "Gescheitere" sein und verursacht so ein immer steigendes Allergie Potential! Wir von Sanoll bemühen uns um allergiearme Rezepturen, indem wir unsere hochwertigen Rohstoffe in ihrer natürlichen Gesamtheit belassen und diese wunderbare Struktur nicht zerstören. So kann der Körper, ebenfalls Teil dieses unbeschreiblich faszinierenden Planeten, mit den zugeführten Substanzen arbeiten oder wenn nicht benötigt, sich einfach wieder davon trennen. Das trifft auf die vielen chemischen Substanzen meist nicht zu! Wir sind von der hohen Qualität unserer Ätherischen Öle überzeugt und haben nur beste Erfahrungen damit gemacht. Sie sind seit jahrtausenden bewährt und durch Empfehlung immer weiter getragen worden. Dass muss die Chemie erst mal nachmachen, da müssen sie noch viel beweisen! Natürlich deklarieren wir lt. gesetzlicher Vorgaben die möglichen "Allergene" auf den Produkten, so kann jeder Allergiker entscheiden ober er sich auf das "Experiment Natur" einlassen will oder eben nicht.

Wie wirken die Deodorants von Sanoll?

Unsere Deodorants lassen die Poren offen, so dass die natürliche Transpiration stattfinden kann. Dies ist eine unserer wichtigsten Körper-funktionen zur Entgiftung und Entschlackung! Biologischer Salbei, Kristallsalz und andere ausgesuchte Wirkstoffe verhindern die Gärung des Schweißes. Erst dadurch entstünde der schlechte Körpergeruch. Wir verwenden keine Poren verschließenden Stoffe wie z.B. Aluminium Salze, welche gerne in "Kristall-Deostiften" eingesetzt werden. Noch viel mehr lehnen wir jegliche synthetischen Duftstoffe (Nitromoschus- oder Polyzyklische Moschusverbindungen) zum Überdecken des Schweißgeruches ab! Hier liest man in Fachliteratur und div. Studien Artikel mit den Themen "allergenisierend, krebsverdächtig, Erbgut schädigend, Nervensystem schädigend, Anreicherung im Fettgewebe und in der Muttermilch, usw.). Natürlich gibt es von der erzeugenden chemischen Industrie genau so viele Gegendarstellungen - wir als "Laien" erkennen hier nicht die ganze Wahrheit - wir von Sanoll sind aber gegenüber unseren Kunden verantwortungsbewusst, daher sind solche Stoffe für uns kein Thema. Ganz nach dem Motto: "Vorsicht ist besser als Nachsicht"

Was ist das Besondere an der SANOLL Zahncremen?

Im sensiblen Mund Bereich verzichten wir generell auf Tenside, auch auf unser mildes Zuckertensid! Lesen Sie bitte zum Thema Tensid die Erläuterungen in der entsprechenden Rubrik. Tenside, besonders wenn es synthetische Tenside sind, können die empfindlichen Mundschleimhäute stark reizend und das Geschmacksempfinden stark beeinträchtigen. Wir verwenden als milden Putzkörper für die Zähne hochwertige Heilerde, die den Schmutz sanft löst, aufsaugt und den Zahn nicht abschleift. Da die Verdauung bekanntlich im Mund beginnt, ist unbedingt auf eine gesunde Mundflora zu achten. Dies ist durch die Mundpflege von SANOLL gewährleistet.

Ich habe das Sanoll Joghurt Molke Shampoo ausprobiert. Leider sind meine Haare danach trockener geworden als vorher. Wie kann das sein?

Je nachdem, mit welchen Produkten Sie sich vorher die Haare gewaschen haben, kann es sein (muss aber nicht), dass Ihre Haare eine gewisse Umstellungszeit brauchen. Viele konventionelle Produkte für trockene Haare enthalten Paraffine oder Silikonöle, die "künstlich" ein gesund glänzendes und leicht kämmbares Haar vorgeben. Darunter sieht es aber leider ganz anders aus, das wird Ihnen jeder fachlich kompetente Naturfriseur bzw. -friseurin bestätigen. Das Haar wird durch diese Stoffe stark überpflegt. Natürliche Wirkstoffe haben keine so schnelle und intensive Wirkung, dafür oft eine nach nachhaltigere Wirkung! Hier ist etwas Geduld nötig, bis sich die körpereigene Talgproduktion so weit eingependelt hat, dass das Haar beim täglichen Bürsten mit einer hochwertigen Naturhaarbürste (mit Wildschwein-borsten) mit der nötigen Pflege versorgt wird. Das hat nichts mit fettem Haar zu tun, sondern mit gesundem glänzendem Haar!

Warum ist Sanoll nicht beim BDIH?

Weil dort nur 60% des Sortiments den BDIH-Richtlinien entsprechen müssen. Weiters erlauben diese Richtlinien eine vielzahl an Rohstoffe, Hilfsstoffen und Techniken, die SANOLL-Biokosmetik aus ökologischen und ethischen Gründen nicht verwenden möchte. SANOLL wird nach den derzeit uns als strengste Richtlinien bekannten Statuten von "AUSTRIA BIO GARANTIE" zertifiziert. Das ist das führende staatlich autorisierte Prüfinstitut in Österreich! Als traditionell österreichisches Unternehmen fühlen wir uns nicht bei einem deutschen Industrieverband heimisch. Wir möchten aber schon positiv anführen, dass der BDIH sehr gute Arbeit auf EU-Ebene im Bereich der Branchenvertretung für Natur- und Biokosmtik leistet und somit eine wichtige Institution ist!

Wie wende ich SANOLL-Gesichtspflege Produkte sparsam und sinnvoll an?

Da unsere Produkte keine Emulgatoren enthalten, haben sie nur einen geringen Wasseranteil und sind dadurch hochwertige und reichhaltige Konzentrate. Am besten wendet man die Produkte wie folgt an: Das Gesicht mit dem Reinigungsgel reinigen, dadurch werden die Poren geöffnet (gute Abnahme von dekorativer Kosmetik und Alltagsschmutz). Dann das Gesichtswasser sparsam aufsprühen und mit einem Wattebausch porentief reinigen. Das Gesichtswasser beruhigt die Haut und kann Entzündungen vorbeugen. Das Feuchtigkeitsfluid, als Grundlage zur sparsamen Anwendung der Hautcreme auftragen. Aloe und andere hochwertige Wirkstoffe unterstützen den Hydrolipidmantel (=Feuchtigkeitshaushalt) der Haut. Die dem Hauttyp entsprechende Creme sehr sparsam auf die noch feuchte Haut auftragen und sanft einmassieren. Falls Sie das Gefühl haben, das die Creme für Sie persönlich zu reichhaltig ist, müssen Sie die Creme weiter reduzieren - solange bis Sie die für Sie angenehmste Dosis gefunden haben. Dies bringt viele Vorteile für Sie als Konsument(in): Durch sparsames Anwenden haben Sie ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Sie kaufen nicht hauptsächlich Wasser in der "Cremetube" sondern ein hochwertiges Cremekonzentrat. (Viele Cremen von Mitbewerbern, welche mit Emulgatoren hergestellt sind, enthalten bis zu 80% Wasser - das ist wahrscheinlich das teuerste Wasser der Welt) Sie haben keine synthetischen und auch keine "naturnahen" Hilfsstoffe auf der Haut, die das natürliche Gleichgewicht eventuell stören könnten.